Unsere Projekte

Förderprojekte

Spatz 21

Unser Zentrum für Bildung, Beratung und Betreuung Spatz 21 versteht sich als ein Ort der Begegnung und der Kommunikation. Es ist ein Haus für Kinder, Eltern, Großeltern und Familien, für Musik- und Bildungsinteressierte sowie für Nachbarn und Freunde. Mit den Angeboten wird die Vielfalt im Stadtteil unterstützt und mitgestaltet.

Spatz 21 bündelt unter einem Dach u. a. das Kinder- und Familienzentrum Spatz 21 mit Kinderkrippe, Schuldnerberatung und der Beratungsstelle Achtung!Leben, das Musikkolleg e.V., die Beratungsstelle der Braunschweiger Friedenskirche, die Studieneinrichtung IGW und das Café Spatz.

Spatz 21 ist eine gemeinsame Intitiative der Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE, der Braunschweiger Friedenskirche und des Vereins NETZWERK NÄCHSTENLIEBE.

Spatz 21 kennenlernen

Unterstützung des Vereins NETZWERK NÄCHSTENLIEBE e.V.

Wir unterstützen den Verein Netzwerk Nächstenliebe und somit zahlreiche sozial-diakonische Projekte in Braunschweig.

Mehr zu den Projekten des Vereins ➜

Weitere Projekte

Wir haben bisher Projekte folgender Organisationen unterstützt:

  • Suppenküche der Stephanus-Gemeinde in Braunschweig-Heidberg)
  • Lebenshilfe e. V.
  • Braunschweiger Tafel
  • KiTa Schölkestraße
  • Oswald-Berkhan-Schule
  • Drogenarbeit Neues Land e. V.
  • wellcome – Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt
  • Treffpunkt "Café Spatz" der Braunschweiger Friedenskirche
  • Kinder- und Jugendarbeit "die Scheune" der Braunschweiger Friedenskirche
  • Spielplatz der Braunschweiger Friedenskirche
  • Ferienprojekt "Zirkuswoche" mit dem Kinderschutzbund

Wenn Sie mehr über die Förderung von Projekten durch die Stiftung erfahren möchten, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Kontakt aufnehmen

Stiftungsprojekte

Rendering der geplanten Aufstockung des Familienzentrums „Spatz 21“

Bauaufstockung Spatz 21

Bis zum Jahr 2022 müssen in der Stadt Braunschweig 1000 zusätzliche Plätze für Krippen und Kindergärten zur Verfügung stehen. Die Stiftung NETZWERK NÄCHSTENLIEBE hat aus diesem Grund beschlossen, gemäß ihrem Motto: „Etwas tun zum Wohle der Stadt“ ihr Gebäude des Familienzentrums „Spatz21“ aufzustocken und Platz für 50 Kindergartenplätze zu schaffen.  

Die Planungen sehen vor, mit dem Bau – je nach Wetterlage und Zugang der Baugenehmigung – im Januar 2020 zu beginnen, um die Plätze pünktlich zum Schuljahresbeginn am 1. August 2020 zur Verfügung stellen zu können.

Artikel Braunschweiger Zeitung vom 18.11.2019